Zum Kontaktformular
 

Kunde

Das Scheuchenstuel-Mädchenheim liegt in zentraler und ruhiger Lage und kann mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreicht werden. Es bietet 81 Schülerinnen zwischen 14 und 20 Jahren während ihrer Schulzeit ein Zuhause. Die Mädchen kommen aus verschiedenen Regionen Westösterreichs und absolvieren eine schulische Ausbildung, die es in ihrem Heimatort oder ihrer näheren Umgebung nicht gibt. Die Wochenenden und die Ferien verbringen die Mädchen bei ihren Familien. Das Haus blickt auf eine lange sozial motivierte Tradition zurück, die sich an christlichen Idealen orientiert, und hat das Frauenleben in Innsbruck dadurch wesentlich mitbestimmt. Das ursprüngliche Gebäude, das als Waisenhaus und Ausbildungsstätte für arme Mädchen vom Land diente, wurde schon 1843 erbaut. Es stand damals in der äußeren Museumstraße, wo sich heute das Europahaus befindet. 1978 wurde dieses alte gelbe Haus abgerissen und es entstand das heutige Mädchenheim, welches 1980 eröffnet wurde. Seither wird das Haus immer wieder erneuert und umgebaut, um den Bedürfnissen der Zeit und den technischen Anforderungen gerecht zu werden.

Im Erdgeschoss befinden sich u. a. ein Café mit Rollstuhl-Rampe, wo die Mädchen gerne Besucherinnen und Besucher empfangen können, und ein Computerraum, in welchem die Mädchen 12 Computer mit Internet und zwei Laptop-Anschlüsse für ihre schulischen und privaten Angelegenheiten nutzen können. Über eine schöne Gartenterrasse gelangen die Mädchen in die Hauskapelle, die vom Tiroler Künstler Christian Haider gestaltet wurde – ein perfekter Rückzugsort für besinnliche Momente und für Musikerinnen, die den Raum als Klangkulisse genießen wollen. Der Garten steht allen Mädchen zur freien Verfügung. Im Keller finden Musikerinnen drei Proberäume und ein E-Piano, Sportbegeisterte einen Fitnessraum und Bastlerinnen einen eigenen Werkraum. Das Erdgeschoss ist barrierefrei gestaltet.

Im Gespräch

1) Bitte stellen Sie kurz Ihr Projekt vor.

Die Scheuchenstuel-Stiftung betreibt in Innsbruck ein Mädchenheim, indem Schülerinnen aus allen Landesteilen während des Jahres hier in Innsbruck untergebracht sind um eine höhere Schule zu besuchen. Unser Haus ist über 30 Jahre alt, was dazu geführt hat, dass sich die Wasserleitungen bei uns im Laufe der Zeit verstopft haben, mit Rostablagerungen belegt wurden und das Wasser nicht mehr ausreichend fließen konnte, Wasserrohrbrüche die Folge waren und wir größte Schwierigkeiten hatten die Wasserversorgung im Hause überhaupt sicher zu stellen.

2) Welche Arbeiten hat die Firma Moriggl bei Ihnen ausgeführt?

Die Firma Moriggl hat im vergangenen Sommer eine komplette Sanierung des Rohrleitungssystems vornehmen können, was dazu geführt hat, dass die Rohre wieder auf viele Jahre einwandfrei nutzbar sind.

Ähnliche Projekte

Entdecken Sie weitere spannende Projekte und erfahren Sie mehr über unsere saubere Arbeitsweise.



Einige unserer Kunden

  • Romantik Hotel Oberwirt Hotel Therme Meran Telser Tür
  • Hotel Mein Almhof Romantik Hotel Oberwirt Resort Dilly
  • Provinz Bozen Südtiroler Sparkasse Raiffeisenkasse
  • Provinz Bozen Südtiroler Sparkasse Raiffeisenkasse

Einige unserer Kunden

  • Romantik Hotel Oberwirt
  • Hotel Therme Meran
  • Telser Tür
  • Hotel Mein Almhof
  • Romantik Hotel Oberwirt
  • Resort Dilly
  • Provinz Bozen
  • Südtiroler Sparkasse
  • Raiffeisenkasse

Kontakt

Adresse

Moriggl GmbH
Punistrasse 2
I-39020 Glurns (BZ) - Südtirol

Telefon und Fax

T +39 0473 831 555
F +39 0473 831 596

E-Mail

info@moriggl.com

Steuernummer

MwSt.-Nr.: IT00231760216

Hide Location

Anfahrt

Download V - Card

Download Visitenkarte

Schreiben Sie uns doch einfach

Bitte wählen Sie Nummer:

ZWEI